Erfolg bei der Hahnweide für Andi Belz

Herzlichen Glückwunsch an Andreas Belz, der beim diesjährigen Hahnweidewettbewerb den 3. Platz in der Standardklasse erringen konnte ! Nach sechs geflogenen Wertungstagen mit konstant guten Tagesergebnissen zwischen Rang 2 und 9 konnte er am Samstag abend neben dem Sieger Johannes Breckel und dem Österreicher Josef Kammerhuber auf das Siegertreppchen steigen.

Image

Bild: Fliegergruppe Wolf-Hirth

 

Basierend auf dem OLC erfolgt seit 2011 eine separate Auswertung eines Vereinswettbewerbes für alle am Fluggelände Dettingen fliegenden Piloten.
Ziel dieses Wettbewerbs ist, einen zusätzlichen Anreiz für das Überlandfliegen zu bieten
Deshalb unterscheidet sich die Wertungsformel in einigen Punkten von der OLC-Wertung:

  • leistungsschwächere Flugzeuge werden aufgewertet
  • Flüge, deren Start nicht auf dem Fluggelände in Dettingen erfolgt, werden abgewertet
  • Streckenflugneulinge erhalten einen Bonus abhängig von ihrer größten bisher geflogenen Strecke
  • Je Pilot werden die drei besten Flüge des Jahres gewertet (anstatt 6 wie beim OLC)

Durch diese modifizierten Wertungskriterien sollen auch die jüngeren Piolten motiviert werden, mehr Überland zu fliegen. Denn mit diesen Wertungsregeln hat auch ein noch unerfahrener Pilot mit einem schwächeren Flugzeug Chancen, sich gegen die alten Hasen durchzusetzen.


Die aktuelle Wertung findet ihr nebenan im Menü unter dem Link Wertung

Oder direkt über diesen Link:https://www.onlinecontest.org/olc-3.0/gliding/destination.html?aa=DETTI1&sp=2019&st=destination

Luftfahrt an der Teck 1928 - 1958  

Ein Muss für jeden Flieger, der an der Teck fliegt, ist das unter diesem Titel vor kurzem erschienene Buch. Dem Autor Karl Buck ist es mit akribischer Arbeit und Recherche gelungen, erstmalig eine komplette Dokumentation der Geschichte der Fliegerei an der Teck zusammenzutragen. 

Image

Start in die neue Bundesligasaison



Die Dettinger Segelflieger stehen in den Startlöchern für die neue Bundesligasaison. Am nächsten und den darauf folgenden 18 Wochenenden wird wieder um Punkte in der Tabelle der 1. Segelflug-Bundesliga geflogen.

Jörg Etzler fliegt nun auch alleine im Segelflugzeug

Nachdem Jörg Etzler bereits einen UL-Schein besitzt, ist er nun auf dem besten Wege auch seine Segelfluglizenz zu bekommen. Den ersten wichtigen Schritt dazu machte nun im diesjährigen Pfingstfluglager, als er zu seinem ersten Alleinflug starten konnte.

Image
Jörg nach der Landung  seines ersten Alleinfluges

Carola fliegt ab jetzt mit Schein!

Carola Rogulj hat am Dienstag ihre praktische Flugscheinprüfung bestanden. Bei ihren drei Prüfungsflügen, von denen einer sogar etwas über die Platzrunde hinausging, bewies sie ihr fliegerisches Können im Twin Astir.

 Image

Andi Belz für DM 2009 qualifiziert

 

Beim internationalen Hockenheim-Wettbewerb 2008, der in der Pfingstwoche durchgeführt wurde, war Andreas Belz erneut erfolgreich. Nachdem er an den ersten beiden Tagen sogar das Klassement in der Standardklasse angeführt hatte, belegte er am Ende nach sechs geflogenen Wertungstagen den hervorragenden vierten Platz in der Standardklasse.  

Alleinflug-Doppelpack  

Ein seltenes Ereignis konnten die Dettinger Segelflieger am vergangenen Sonntag feiern: gleich zwei Flugschüler konnten ihren ersten Alleinflug durchführen. Zuerst durfte der 14-jährige Joscha Richter zum ersten Flug ohne den Fluglehrer auf dem hinteren Sitz des Doppelsitzers starten - eine halbe Stunde später machte es ihm der 15-jährige Niko Vollmer nach. Beide Jungpiloten hatten im letzten Jahr mit der Ausbildung begonnen.

Image Joscha Richter bei den Startvorbereitungen 
Image Niko Vollmer schließt die Kabinenhaube

 

Zehn Kinder aus Dettingen, acht aus Nabern und zehn aus Bissingen fanden sich am vergangenen Freitag morgen bei strahlendem Sonnenschein auf dem Dettinger Flugplatz ein, um ihre Heimat beim diesjährigen Kinderferienprogramm mal aus einer ganz anderen Perspektive sehen zu können und mehr über das außergewöhnliche Hobby „Segelfliegen“ zu erfahren.

Image

 

Schluß mit Nass

Einen Kraftakt in doppelter Hinsicht haben derzeit die Mitglieder der Fliegergruppe zu stemmen: die Flachdächer der Anbauten unserer Flughalle sind seit geraumer Zeit undicht, was dazu führt, daß die Böden von Werkstatt und Fahrzeugraum bei stärkeren Niederschlägen regelmäßig von oben berieselt werden. Deshalb wurde nun nach längerer Planungsphase entschieden, endlich Nägel mit Köpfen zu machen. So erhalten die Flachdächer derzeit eine neue, pflegeleichte und stabile Bedeckung aus Blech. Um die finanziellen Aufwendungen hierfür (Kraftakt Nummer 1), die merklich an die Substanz der Fliegergruppe gehen, in Grenzen zu halten, werden die Arbeiten unter der Leitung von Andreas Belz zum größten Teil  in Eigenleistung durchgeführt (Kraftakt Nummer 2).

Image

Das Dach ist drauf

Nach nur knapp einer Woche sind die Arbeiten zur Erneuerung des Daches auf den beiden Hallenanbauten weitgehend abgeschlossen!
Nach den abschließenden Vorarbeiten am Montag und Dienstag rückte am Mittwoch, dem 17.9. der Autokran an, um die Blechpanele auf die Unterkonstruktion zu hieven.
Image

Andi und Meli haben sich getraut

Image

Nach längerer Testphase haben sich Andi Merkle und Melanie Maier nun endlich getraut und am 20. September kirchlich geheiratet. So kam unser DUO einmal wieder zu dem Vergnügen, als Hochzeitskutsche hergerichtet zu werden.  Etwas Probleme bereitete beim Einsteigen dann das Brautkleid. Doch nach einem kleineren Eingriff ließ es sich dann zusammen mit der strahlenden Braut auf dem Lehrer(!)sitz verstauen.
Die Fliegergruppe gratuliert und wünscht auf dem weiteren gemeinsamen Flug immer genügend Höhe um auch die ab und zu anzutreffenden aufwindlosen Strecken problemlos überbrücken zu können !

Heiße Party

<<<< Update: und wieder gibts ein Video von der Ü30 - und zwar hier >>>>>>>>>>
Trotz der schon ziemlich niederen Temperaturen im Freien erlebten die vielen Gäste der Ü30-Nightflight-Party am 27. September 2008 wieder ein heißes Event. DJ Diable brachte die Gäste in der einzigartigen Atmosphäre unserer Halle  schnell in Stimmung.

Image

1. Alleinflug kurz vor Saisonende

Das schöne Herbstwetter am vergangenen Wochenende verhalf nun auch Klaus Buck zu seinem 1. Alleinflug. Er kam erst im Frühjahr über das Schnupperlager zur Fliegergruppe und benötigte damit gerade mal eine knappe Saison bis zur Alleinflugreife.

Image Nach den ersten Alleinflügen freut sich Klaus Buck (Mitte) hier mit den beiden Fluglehrern Horst Habermann (rechts) und Uli Häfner, die ihm das finale OK zum Soloflug gaben

Damit blickt die Fliegergruppe auf eine erfolgreiche Saison in der Segelflugausbildung zurück; konnte sich mit Klaus Buck in diesem Jahr nun schon der vierte Flugschüler in diesem Jahr freifliegen!

Herbst = Ballonzeit

In der Herbstzeit starten vermehrt Heißlufballone von unserem Gelände. Am vergangenen Wochenende waren gleich zwei Ballone der Ballonsportgruppe Sonnenbühl zu Gast.

Image 

Deutlich zu erkennen: die neu gestrichene Südseite der Halle !

Spende statt Kalender

Unter diesem Motto verzichtet die Volksbank Kirchheim-Nürtingen eG in diesem Jahr auf die Ausgabe von Kalendern an ihre Kunden. Im Gegenzug spendet die Bank insgesamt 16.000 Euro an Vereine und gemeinnützige Einrichtungen aus Nürtingen, Kirchheim und Umgebung. Unter den auserwählten Vereinen befindet sich auch die Fliegergruppe Dettingen. Im Bild der Vereinsvorsitzende Horst Habermann mit Daniala Einsele, Geschäftsstellenleiterin der Volksbank bei der  Übergabe des Schecks.

Image 

Die Fliegergruppe freut sich riesig über diese unerwartete Zuwendung und sieht diese Spende auch als Anerkennung Ihrer sportlichen Aktivitäten und Erfolge. Deshalb wird diese zweckgebunden für die Anschaffung bzw. Erweiterung von Flugdokumentationssystemen eingesetzt.

Auch im Winter kann man Segelfliegen

Trotz Schnee auf dem Platz und dem winter-typischen und somit thermik-abträglichen Sonnenstand kann man auch im Winter Segelfliegen. Das bestätigt das grinsende Gesicht von Andreas Belz nach der Landung von einem mehr als 1-stündigem Flug.

Image 

Durch den am vergangenen Sonntag in der Höhe vorherrschenden Wind aus Südost wurde an der Albkante eine kleine Welle ausgelöst, die zwischen Reußenstein und Weilheim immerhin Steigen bis 2m/s brachte und bis in eine Höhe von 1400m NN trug. 

Endergebnis Vereinswettbewerb 2008

Im 2008 erstmalig durchgeführten Vereinswettbewerb behielt der Favorit Andreas Belz die Nase vorn und entschied die Konkurrenz mit einer Gesamtwertungsstrecke von 1753 km vor seinem Vater Frieder Belz und Ausbildungsleiter Ulrich Häfner für sich. Insgesamt fanden 16 Piloten der Fliegergruppe Aufnahme in der  Wertungsliste:

Copyright (c) 2021 - Fliegergruppe Dettingen u. Teck e.V. 

Flugsportgelände
73265 Dettingen