Flugbetrieb im Januar

Image

Nicht nur in Südafrika oder Australien kann man im Januar Segelfliegen. Bei den derzeitigen Wetterkapriolen kann man auch hierzulande mitten im Januar schöne Flüge machen - ohne dabei kalte Füße zu bekommen und ohne die Radkästen der Flieger hinterher mit dem Wasserschlauch vom aufgesammelten Dreck befreien zu müssen.

So geschehen am 14. Januar in Dettingen:

Neue Sektorenregelung ab 15.03.2007


Seit dem 15. März sind bei der Regelung der Segelfugsektoren rund um den Flughafen Stuttgart umfangreiche Änderungen in Kraft, welche auch den Flugbetrieb am Segelfluggelände Dettingen direkt betreffen.

Die detaillierten Regelungen findet ihr unter diesem Link beim BWLV:  

http://www.bwlv.de/service_ak-sektoren_luftraum-EDDS-07.php 

Die neue Bundesligasaison steht bevor

Nach dem hervorragenden Ergebnis des letzten Jahres - es wurde gleich im ersten Jahr der Ligazugehörigkeit der 9. Platz belegt - freuen sich die Piloten  der Fliegergruppe auf den Start der neuen Saison. Die erste Runde findet am Wochenende vom 28./29. April 2007 statt. An diesem und an den 18 darauf folgenden Wochenenden kämpfen wieder 30 Vereine aus ganz Deutschland um die Punkte für die schnellsten Flüge. 
Da wie im Fussball die zweite Saison nach dem Aufstieg angeblich die schwerste ist, hat man sich bei der Fliegergruppe als Minimalziel wieder den Klassenerhalt gesetzt. Dieses Ziel wird sicherlich nicht ganz einfach zu erreichen sein, da im vergangenen Jahr einige hochkarätigen Vereine aus der näheren Umgebung - wie zum Beispiel der LSV Münsingen-Eisberg - aus der 2. Liga aufgestiegen sind. 

Das Wetter in diesem Frühjahr war schon ziemlich viel versprechend, sodaß schon eifrig trainiert wurde. Als Ergebnis stehen dabei schon  Flüge über 500 km zu Buche !

Die Berichterstattung erfolgt wie gewohnt an dieser Stelle. 

Hahnweidewettbewerb mit Dettinger Beteiligung

Die diesjährige Wettbewerbssaison wird mit dem Hahnweidewettberwerb eröffnet. Am Start sind dort de beiden Dettinger Piloten Andreas Belz und Michael Kapp.

Andi Belz wird 2. in der Standardklasse  

Nach drei Wertungstagen beim diesjährigen Hahnweidewettbewerb belegt Andreas Belz in der Standardklasse unter 22 Teilnehmern den sensationellen 2. Platz. Aufgrund sehr konstanter Leistungen - 7. Platz am 1. Tag, 4. Platz am 2. und 3. Platz am letzten Wertungstag - ist dieses Ergebnis mehr als verdient.

Bilder vom Pfingstlager könnt ihr hier anschauen.

Steffen Jenter macht seinen ersten Alleinflug

Rekordverdächtig war bisher die Segelflugausbildung von Steffen Jenter. Im Frühjahr diesen Jahres machte der 21-jährige seine ersten Starts mit Fluglehrer; nun konnte er nach nur 43 Schulstarts am vergangenen Wochenende zu seinem ersten Alleinflug starten – eines der Highlights in der Karriere jedes Segelfliegers.

Image 

Schnupperkurs vom Wetter beeinträchtigt

Nach insgesamt 9 Anmeldungen zu unserem Schnupperkurs fanden dann trotz des Dauerregens am Pfingstmontag und schlechten Wetteraussichten für die weiteren Tage noch fünf Schnupperaspiranten im Alter zwischen 13 und 41 Jahren den Weg auf den Dettinger Flugplatz.

Gemeinderat stimmt Antrag über Selbststarter zu  

In seiner Sitzung vom 18. Juni 2007 hat der Gemeinderat von Dettingen dem Antrag der Fliegergruppe Dettingen über die Zulassung von eigenstartfähigen Segelflugzeugen zugestimmt.  

Die Fliegergruppe hatte beantragt, den Betrieb von eigenstartfähigen Segelflugzeugen über eine maximale Startzahl je Flugtag zu regeln. Der urprüngliche Antrag enthielt die Anzahl von 12 Starts pro Flugtag. In Gesprächen mit den Anwohnern am 'Runden Tisch' einigte man sich auf einen Kompromiss in Form von 6 Starts je Flugtag. In dieser Form wurde der Antrag nun für einen 2-jährigen Probelauf genehmigt. 

50km - Flüge im Dreierpack 

Das brauchbare Wetter an den vergangenen Wochenenden nutzten die Noch-Flugschüler und -Flugschülerinnen Carola Rogulj, Daniela Mekle sowie Claus Spizig, um eine der letzten Hürden zum Erwerb der Segelflugpilotenlizenz zu bewätigen. Ihnen fehlte jeweils noch der Streckenflug über eine Distanz von mindestens 50km, so wie es die Bedingungen für die Pilotenlizenz erfordern.

Carola(c)MBeck
Daniela(c)MBeckClaus(c)MBeck

 

Zehn Kinder aus Dettingen, fünf aus Nabern und 15 aus Bissingen fanden sich am vergangenen Samstag morgen bei strahlendem Sonnenschein auf dem Dettinger Flugplatz ein, um ihre Heimat beim diesjährigen Kinderferienprogramm mal aus einer ganz anderen Perspektive sehen zu können und mehr über das außergewöhnliche Hobby „Segelfliegen“ zu erfahren.

 Image

 

Impressionen vom Dettinger Drachenfest

Fast schon traditionell brachte stabiles Spätsommerwetter mit fast null Wind  die Akteure beim 6. Dettinger Drachenfest am 22. und 23. September 2007 heftig ins Schwitzen, denn so musste der Auftrieb durch Laufgeschwindigkeit erzeugt werden. Nichtsdestotrotz wurden viele Drachen am strahlend blauen Himmel gesichtet (siehe unten):

Partystimmung in der Dettinger Flughalle

Die Ü30-Party am 29.09.2007 in der Flughalle war ein voller Erfolg für die Fliegergruppe und DJ Diable. DJ Diables Musikmix, ein geniales Feuerwerk, das Ambiente unserer Halle, tolle Beleuchtung und lauter gut gelaunte Menschen machten den Abend zum Top-Event.

ImageImage
ImageImage
ImageImage

Ein gelungenes Video von der Ü30 gibts hier 

 

Bundesliga-Siegerehrung

Image

Am 28.10. fand im Rahmen des jährlichen OLC-Symposiums die Ehrung der Sieger diesjährigen Segelflugbundesligasaison statt. Eine kleine Abordnung der Fliegergruppe Dettingen war nach Gersfeld an der Röhn gefahren, um die Urkunde für den hervorragenden 4. Platz in der Bundesligawertung in Empfang zu nehmen.
Neben den Ehrungen standen einige sehr interessante Vorträge auf dem Programm, die die weite Anfahrt auf jeden Fall lohnten. Unter anderem berichtete der Sieger der weltweiten OLC-Wertung und Weltrekordhalter Klaus Ohlmann von seinen Langstreckenflügen in den Wellenaufwinden der Anden, wo er schon Strecken bis über 3000 km erfliegen konnte. Daß auch in Europa weite Flüge möglich sind, zeigte der beindruckende Bericht von OLC-Europa Gewinner John Williams aus Schottland (!), der mit Flügen bis zu 1400km über dem schottischen Hochland die geografischen Grenzen der britischen Insel voll ausreizte.

 

Copyright (c) 2021 - Fliegergruppe Dettingen u. Teck e.V. 

Flugsportgelände
73265 Dettingen