Dettinger Flieger-Volleyballturnier 2012

Eigentlich ist es jeden Winter dasselbe, draußen ist schmuddeliges Wetter und bei den Fliegern im Land stellen sich schon seit Wochen Entzugserscheinungen ein. Da ist es doch eine schöne Tradition, sich im Februar in Dettingen/Teck zu treffen, um die luftfahrtarme Zeit wenigstens für bodengebundenen Sport zu nutzen.

19 Mannschaften aus ganz Baden-Württemberg sind dieses Mal zum Dettinger Volleyballturnier angereist.

 

  • hw2012-siegerehrung-std

Nach vier Wertungstagen beendete Andreas Belz den diesjährigen Hahnweide-Wettbewerb auf dem hervorragenden dritten Platz in der Standardklasse. In dem mit 24 Piloten hochwertig besetzten Starterfeld holte er durchweg Tagesplatzierungen zwischen 2 und 5. Gleich am ersten Wertungstag vergab er den Tagessieg nur durch eine kleine Unachtsamkeit beim Abflug, die ihn 4 Punkte Abzug kostete.
Sieger wurde das Team Makoto Ichikawa / Marco Barth, die sich auf demselben Flugzeug abwechselten vor Freddy Hein aus Schwäbisch Gmünd.
Für Andreas Belz war die Hahnweide in erster Linie Training für den am nächsten Wochenende beginnenden Hockenheim-Wettbewerb, bei dem es für Andreas um die Qualifikation zur deutschen Meisterschaft 2013 geht.

 

In der Pfingstwoche trat Andreas Belz beim diesjährigen Hockenheim-Wettbewerb mit dem Ziel an,sich für die Deutschen Meisterschaften 2013 zu qualifizieren. Nach vier zum Teil anspruchsvollen Wertungstagen belegte er in der Endabrechnung den sechsten Platz in der Standardklasse. Vier Starterplätze für die DM waren zu vergeben. Da jedoch ein Belgier und ein bereits vorqualifizierter Pilot vor Andreas in der Gesamtwertung lagen, konnte er sich damit die Teilnahme an den DM sichern.

 Wie in den vergangenen Jahren, war das Schnupperlager der Fliegergruppe Dettingen in der Pfingstwoche ein voller Erfolg. Die sieben flugbegeisterten Schnupperer brachten sich von vornherein gut in den Flugbetrieb ein und bildeten eine sympathische, gut engagierte Gruppe. Nach ihrem ersten Flug verließen alle Sieben den Pilotensitz mit einem breiten Grinsen im Gesicht. Aufgrund der ordentlichen Wetterlage konnte an allen vier Tagen geflogen werden, so dass keiner der Teilnehmer zu kurz kam. So absolvierten sie Tag für Tag mehrere Starts und Landungen mit dem Schuldoppelsitzer und einem Fluglehrer im hinteren Sitz und konnten dadurch einen bleibenden Eindruck von der Segelfliegerei und der Ausbildung zum Segelflugpiloten in der Dettinger Fliegergruppe mit nach Hause nehmen. Das führte dazu, daß bereits am nächsten Wochenende schon zwei der Teilnehmer mit dem Vorsatz, die Ausbildung im Verein fortzusetzen, wieder am Platz waren. Nicht zuletzt dank diesem Erfolgserlebnis hat diese Woche auch dem Betreuerteam riesig Spaß gemacht.

  • neue-flugschueler-2012

 

Einen erfreulichen Zuwachs der Flugschüler-Truppe hat es rund um das diesjährige Schnupperlager gegeben.Wir freuen uns über sechs fitte Jungs, die ab sofort den Flugbetrieb bereichern und die Fluglehrer vor neue Herausforderungen stellen.

 

 

  • landesjugendvergleichsfliegen2012

Am vergangenen Wochenende fand in Laichingen das 21. Landesjugendvergleichsfliegen mit 10 Teilnehmern aus unterschiedlichen Vereinen statt.

  • kifepro-2012-005
Das Wetter meinte es gut mit den Teilnehmern des Kinderferienprogrammes der Fliegergruppe. Bei schönstem Ferienwetter tummelten sich am vergangenen Freitag 25 Kinder aus Nabern, Bissingen und Dettingen auf dem Fluggelände unter der Teck. In drei Gruppen wechselten sich die Kids bei den angebotenen Programmpunkten ab. Flugübungen am PC-Simulator und das Bauen und Einfliegen kleiner Flugmodelle waren aber nur das Vorspiel für den ersehnten Höhepunkt: der Flug im richtigen Segelflugzeug. Fast alle der Kinder kletterten nach der Landung mit einem breiten Grinsen aus dem Doppelsitzer, nachdem sie die Gelegenheit hatten, ihre Heimat einmal aus der Vogelperspektive zu betrachten.

Die Fliegergruppe Dettingen macht Urlaub - und zwar erneut in Kronach. Für die nächsten beiden Wochen findet der überwiegende Teil des Flugbetriebs auf dem Flugplatz auf dem Kreuzberg oberhalb der Stadt statt. Vor allem die Jugendgruppe ist bei diesem Fluglager wieder stark vertreten. Deshalb wurden die komplette Schulflotte in die Anhänger verladen und nach Oberfranken transportiert.

Halb sechs Uhr auf dem Kreuzberg bei Kronach. Die erste Dämmerung erhellt den Flugplatz. In den Zelten der Dettinger Segelflieger klingeln die Wecker. Noch etwas schlaftrunken werden die am Vorabend aufgebauten Flugzeuge vom Tau befreit und zur Startstelle gebracht und die Winde aufgebaut.
Kurz nach sechs Uhr mit dem Auftauchen der Sonne am Horiznt erfolgt der erste Windenstart. Das Sunrise-Fliegen war einer der Höhepunkte beim diesjährigen Fluglager der Dettinger in Oberfranken. Eineinhalb Stunden später und nach insgesamt 10 Windenstarts, bei denen alle Flugschüler das besondere Licht des Sonnenaufganges aus der Luft genießen konnten, wird der Flugbetrieb unterbrochen. Nun war Frühstück zur Stärkung angesagt. Im krassen Gegensatz zu den vergangenen Tagen herrscht heute eine eigenartige Stille - entweder aufgrund der Müdigkeit, oder der Verarbeitung der Eindrücke der letzten Stunden.

  • sunrise-001
  • sunrise-002

Die Saison 2012 der Segelflugbundesliga ist  Geschichte. Die letzte Wertungsrunde am vergangenen Wochenende brachte keine Überraschungen mehr, da die wichtigsten Entscheidungen und Ergebnisse bereits feststanden. Die Dettinger Mannschaft belegt in der ersten Saison nach dem Wiederaufstieg in der Endabrechnung einen aus Dettinger Sicht hervorragenden 10. Tabellenplatz und läßt sogar die lokale Konkurrenz aus Kirchheim auf Platz 14 hinter sich. Das Minimalziel – der Klassenerhalt – wurde deutlich übertroffen.

  • gruppenbild-kronach-2012
In den beiden mittleren Ferienwochen hatte sich die Fliegergruppe Dettingen zum Fluglager nach Kronach verabschiedet. Mehr als 30 Personen hatten sich mit fünf Vereins- und fünf privaten Flugzeugen auf den Weg nach Oberfranken gemacht. Auf dem Kreuzberg, ca. 150m über der Stadt Kronach liegt idyllisch der Flugplatz des Aeroclub Frankenwald, den wir für zwei Wochen zur eigenen Benutzung komplett für uns hatten.

  • f3k-1
Einigen aufmerksamen Beobachtern wird er schon aufgefallen sein - der Modellsegelflugpilot, der auf dem Dettinger Fluggelände seine Segelflugmodelle mit einer für Laien ziemlich unorthodox erscheinenden Starttechnik  in den Himmel bringt. Dahinter steckt jedoch eine spezielle Wettbewerbsklasse der Modellsegelflieger - genannt F3K. In dieser Klasse werden die Flugmodelle nicht wie üblich per Winde, Gummiseil oder Modellschlepp gestartet, sondern werden aus der Hand in die Luft geschleudert. Dazu wird das Modell an einem dünnen Stift an einem Ende der Tragflächen gehalten - nun nimmt der Pilot zunächst einige Schritte Anlauf und dreht sich dann wie ein Diskuswerfer um die eigene Achse, um das Flugzeug dann nach einer Körperumdrehung mit maximalem Schwung in die Luft zu schleudern.

  • ue30-2012-02
Bereits zum 6. Mal fand am vergangenen Wochenende die Ü30 Nightflight Party mit DJ Diable statt. Wieder fanden rund 1000 Gäste den Weg in unsere Flughalle um eine tolle Party zu feiern.

Ein Video auf Youtube findet ihr hier

Die Abstimmung ist beendet ! Die folgenden 13 Bilder haben die meisten Stimmen erhalten und werden somit in den 2013-er Kalender aufgenommen. Wer gerne einen Kalender bestellen möchte, schreibt bis spätestens 17. November eine Mail an vorstand(at)flg-dettingen.de. Die Kosten werden voraussichtlich 17 Euro pro Exemplar betragen.

  • hochzeit-christian1
Einmal wieder diente eines unserer Flugzeuge als schöne Umrahmung einer Hochzeitsfeier. Am vergangenen Samstag gaben sich Christian und Andrea in der alten Stiftskirche in Faurndau das Ja-Wort. Während drinnen die Trauung lief, wurde draußen der Twin-Astir im Kirchhof aufgebaut. Das Wetter spielte trotz der etwas niedrigen Temperaturen prima mit, sodaß das überraschte Hochzeitspaar noch in den Genuss einer Sitzprobe kam. Die Fliegerguppe wünscht den beiden immer genügend Aufwind auf dem weiteren gemeinsamen Flug.

  • vereinswettbewerb-junioren-2012
Am vergangenen Samstag ließ die Fliegergruppe die Flugsaison 2012 mit der traditionellen Weihnachtsfeier ausklingen. Rund 90 Personen waren der Einladung in die weihnachtlich geschmückte Werkstatt gefolgt. Neben einem Saisonrückblick in Bildern stand die Ehrung der Sieger im Vereinswettbewerb auf dem Programm. Bei diesem Wettbewerb werden die drei weitesten Flüge eines jeden Piloten in der Saison gewertet. Insgesamt fanden sich 24 Piloten in der Rangliste. Bei den Junioren belegte Marion Loser den 4. und Gregor Diez den 3. Platz. Sieger wurde Fabian Carrle vor Patrick Krohmer (von links nach rechts).
  • vereinswettbewerb-senioren-2012
Bei den Senioren belegte Ausbildungsleiter Ulrich Häfner den 3. Platz. Vereinsmeister wurde Frieder Belz vor der Doppelsitzerbesatzung Günther Bartel (der auf dem Bild fehlt) und Günther Jauch (von links nach rechts). Den 4. Platz belegte Vereinsvorstand Andreas Belz, der auch die Siegehrung durchführte - und daher auf dem Bild fehlt.
Die komplette Wertung findet sich hier

  • 2015-pruefung-manuel-01

Erneut hat ein Flugschüler der Dettinger Segelflieger seine Segelflug-Ausbildung mit der praktischen Prüfung erfolgreich beendet. Prüfer Biggo Berger hatte an den Flugkünsten von Manuel Trostel nichts auszusetzen und gratulierte dem 17-jährigen nach drei Windenstarts zur bestandenen Prüfung. Den anwesenden Fluglehrern bescheinigte er darüberhinaus eine solide Ausbildung - eine Stellungnahme die gerne wahrgenommen wird.  

Copyright (c) 2021 - Fliegergruppe Dettingen u. Teck e.V. 

Flugsportgelände
73265 Dettingen