Tag 1 nach dem Corona Lock-Down

  • 2020-Corona-01

Nach dem Corona-bedingten Lock-Down und dem kompletten Stillstand des Luftsports und des Vereinslebens bei unzähligen Luftsportvereinen für mehrere Wochen, ist seit dem 14. Mai Flugbetrieb unter Einschränkungen wieder möglich. Bei ansprechenden thermischen Bedingungen konnten somit am darauffolgenden Samstag zum ersten Mal in diesem Jahr die Flugzeuge ausgeräumt, aufgebaut und an den Start gebracht werden.

Für viele war dies der erste Flugtag überhaupt, seit dem Ende der letztjährigen Flugsaison im vergangenen Herbst. Allerdings ist der nun erforderliche Ablauf nicht mit dem bislang gewohnten Betrieb zu vergleichen. Beispielsweise sind Flüge im Doppelsitzer nur für kurze Check- und Ausbildungsflüge erlaubt; und dies auch nur unter Einhaltung der strengen Hygienevorschriften, wie dem Tragen von Gesichtschutzmasken oder der Desinfektion der Bedienelemente im Flugzeug bei einem Pilotenwechsel. Außerdem müssen die gängigen Abstandsregeln eingehalten werden; Gruppen von mehr als 5 Personen sind zu vermeiden, was den Bodentransport der Flugzeuge nicht unbedingt erleichtert. Dennoch waren viele Piloten froh, überhaupt einmal wieder Flugplatzluft schnuppern zu können und in die Luft zu kommen.
Leider muss unser Sport derzeit gemäß den behördlichen Auflagen auch noch unter Ausschluss der Öffentlichkeit ablaufen; Gäste oder Unbeteiligte sind am Platz nicht zugelassen. Unter anderem auch deshalb bleibt unsere Kantine weiterhin erst einmal geschlossen.