Ein eher seltenes Flugvergnügen ermöglichte die Wetterlage am vergangenen Wochenende: Segelfliegen im Winter über einer verschneiten Landschaft. Nachdem es in der Woche zuvor etwas geschneit hatte, setzte sich zum Wochenende ein starkes Hochdruckgebiet mit strammem Ostwind durch.

Durch den Ostwind trug der Hang an der Teck. Darüberhinaus bildete sich aufgrund des in der Höhe bis auf 70km/h zunehmenden und leicht auf Südost drehenden Windes bei Weilheim eine kleine Welle aus, die bis zur Höhenfreigabe in 6000ft trug. Aus dieser Höhe ging die Fernsicht über die verschneite Alb bis zu den hohen Bergen der Alpen.

Copyright (c) 2021 - Fliegergruppe Dettingen u. Teck e.V. 

Flugsportgelände
73265 Dettingen