• Hanhweide-2013

Zum dritten Mal in Folge hat es Andreas Belz geschafft, bei der Siegerehrung des alljährlichen Hahnweidewettbewerbs in der Standardklasse auf dem Treppchen zu stehen. Nach seinem Sieg 2011 und dem dritten Platz im letzten Jahr, belegte er in diesem Jahr in einem  starken Teilnehmerfeld in der Endabrechnung erneut den dritten Platz.

Nach dem 1. Wettbewerbstag, den er als Tagesbester für sich entscheiden konnte, sah es sogar noch nach mehr aus. Am 2. Wettbewerbstag hatte er dagegen Pech. Er flog kurz vor der ersten Wende am entscheidenden Aufwind, den die hinter ihm fliegenden Konkurrenten dann erwischten, vorbei. So war er gezwungen, einen großen Teil des Fluges in niedriger Höhe vor der Albkante fortzusetzten, während das Feld in großen Höhen über die Alb heizte. Frustriert landete er mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 71km/h wieder auf der Hahnweide – der Tagesbeste Joachim Hörsch aus Laichingen erreichte knapp 106 km/h. Hörsch legte damit den Grundstein für seinen Gesamtsieg. Andi Belz fiel damit zunächst auf den 8. Gesamtrang zurück, konnte sich aber in den beiden letzten Wertungstagen mit soliden Leistungen wieder einen Platz auf dem Stockerl zurückerobern. Andi konnte diese Woche damit schon einmal als eine gelungene Generalprobe für die im August stattfindenden deutschen Meisterschaften verbuchen.
Im ebenfalls hochkarätig besetzten Teilnehmerfeld der Doppelsitzerklasse – hier trat unter anderen auch Ex-Weltmeister Holger Karow an – startete Ausbildungsleiter Uli Häfner als Co-Pilot von Steffen Jenter von der Fliegergruppe Neuffen. Im Neuffener Duo-Discus belegten die beiden nach ebenfalls vier nicht immer einfachen Wertungstagen den 21. Platz.

Copyright (c) 2021 - Fliegergruppe Dettingen u. Teck e.V. 

Flugsportgelände
73265 Dettingen